2 schwierige Auktionen bei Aguttes in Paris: Am 4. April 2017 werden CHEFS-D'ŒUVRE D'ART KANAK versteigert. Eine ähnliche Auktion in Basel musste Aguttes Juni 2015 zurückziehen, weil der Präsident von Neukaledonien interveniert hatte: er glaubte, Objekte seien gestohlen. Auf meine Anfrage, ob aktuell die selben Objekte auktioniert werden, hat sich das Auktionshaus noch nicht geäußert. Angeboten werden nur 9 Lose.

Update: Das Auktionshaus hat am 3.4.2017 auf meine Anfrage geantwortet: 

Part of this collection was indeed presented in a previous auction in 2015. Further to an interrogation of the Government of New Caledonia, this sale had been suspended looking forward to a thorough examination on the origin of the pieces. This examination has allowed to demonstrate that nothing could blame the sculptures of this collection, it is now possible to auction them again.

Vom 5. bis zum 7. April führt Aguttes die Auktion TRÉSORS D'ART OCÉANIEN - COLLECTION RAINER WERNER BOCK durch. Angeboten werden an den 3 Tagen insgesamt 809 Objekte aus der Ozeanien-Sammlung des deutschen Rainer Werner Bock mit einem Schwerpunkt Polynesien/Hawaii. Da die Offerte recht heterogen erscheint, ist die Auktion wohl eher etwas für Insider dieser Kunst, die sich die Rosinen herauspicken werden. Aber vielleicht gelingt Aguttes ja auch ein Provenienz-Hype?

Vielen Dank an Ingo Barlovic ! ! !

Verpflichtende Zitierweise zum Artikel

Ozeanien-Auktionen bei Aguttes im April 2017; Ingo Barlovic; 2017; http://www.about-africa.de/auktion-messe-galerie-ausstellung/848-ozeanien-auktionen-bei-aguttes-im-april-2017

Nutzungsrechte / Urheberrechte

Beachten Sie die Rechte des / der Urheber! Wenn Sie Artikel übernehmen wollen, fragen Sie nach! About Africa leitet Ihre Anfrage dann gerne an die/den Urheber weiter.

Bei korrekter Zitierweise ist die Übernahme von kleineren TEXT-Ausschnitten ohne Rückfrage erlaubt.

Bilder und andere multimediale Inhalte bedürfen immer der Freigabe durch den/die Urheber.

Disclaimer

Viele Autoren, viele Meinungen! about-africa.de ist nicht verantwortlich für Richtigkeit der angezeigten Inhalte. Wir entfernen natürlich Falsches oder kommentieren im Text, wenn etwas zu hinterfragen ist, jedoch nur soweit wir es beurteilen können oder uns widersprüchliche Ansichten bekannt sind. Wir sind keine Fachleute und sind nicht in der Lage, Fachwissen im Detail auf Richtigkeit zu prüfen. Wir sind jederzeit bereit, Gegenreden zu veröffentlichen.