Wohl nicht nur fröhliche Gesichter bei Christie's nach ihrer Auktion African & Oceanic Art am 17. Mai 2018 in New York. Zwar wurden einschl. Premium 1,75 Millionen USD umgesetzt und hat THE CORAY-KERCHACHE KOTA-NDASSA RELIQUARY FIGURE fast eine Million USD gebracht. Andererseits wurden nur 6 der 13 Lose zugeschlagen und erreichte eben keines einen Wert über 1 Million USD. Die Ergebnisse zeigen erneut, wie schwer sich der Markt mit Objekten tut, die im mittleren, d.h. 5-stelligen Preisbereich angesiedelt sind. Zusätzlich wird deutlich, dass Marketing nicht alles ist: Nur weil man Provenienz zelebriert und Objekten in der Beschreibung ein 'The' vorstellt, werden sie noch lange nicht zum begehrten Meisterwerk - selbst wenn die Qualität sehr gut ist.

Den größten Preissprung nach oben gelang THE BOUFFARD GURO MASK, die einschließlich Premium für 480.000 USD einen neuen Käufer fand (ohne Aufpreis also ca. 380.000 USD. Untere Taxe war 150.000 USD). Mein Lieblingsstück, THE DUFOUR-GINZBERG MFUMTE FIGURE, fand keinen Abnehmer.

Zu den Ergebnissen

Zu meinem Vorbericht

Autor

  • Ingo Barlovic

Verpflichtende Zitierweise und Urheberrechte

  • Nennung der Quelle: Ergebnisse der Auktion African & Oceanic Art am 17. Mai 2018; Ingo Barlovic; 2018; https://www.about-africa.de/auktion-messe-galerie-ausstellung/1003-ergebnisse-der-auktion-african-oceanic-art-am-17-mai-2018
  • Beachten Sie die Rechte des/der Urheber! Wenn Sie größere Teile von Artikeln übernehmen wollen, fragen Sie zuvor nach!
  • Bilder und andere multimediale Inhalte bedürfen immer der Freigabe durch den/die Urheber.