Der Tribal Art Markt erwacht mit Macht aus dem Winterschlaf: In den nächsten Tagen gibt es alleine 3 Online-Auktionen für jeden Geldbeutel: Am 12.2.2021 veranstaltet Jean David bereits seine Hammer Auktion Nummer 65! Was die angebotene Objektzahl pro Jahr und die Zuschlagquote angeht, ist Hammer wohl mit Abstand das größte Auktionshaus für Tribal Art zumindest in Europa. Unter den 139 Objekten, die alle ohne Mindestpreis aufgerufen werden, fällt u.a. Goldschmuck der Akan auf. Zum Katalog.

Zwei Tage später, am 14.2.2021, gibt es eine ambitionierte Auktion bei Roi Enchères in Paris. Expetren sind Laurent Dodier und Antony Meyer, also absolute Galeristen-Schwergewichte. Schwerpunk der Offerte sind Werke aus Ozeanien, darunter drei Objekte der Kanak mit einer Taxe von jeweils 25.000 Euro. Es git aber auch Spannendes für den kleineres Geld. Zum Katalog.

Am 17.2.2021 schließlich endet bei Native Auction in Brüssel seine Auktion Ethnography, Modern Art and Ethnic Jewellery. Toplos ist eine Figur der Baule mit einem Schätzpreis von 4.000 Euro, spannend auf Auktionen relativ selten angebotene, eher klasssiche Skulpturen der Nanai aus Sibirien. Zum Katalog

Autor
Ingo Barlovic
Verpflichtende Zitierweise zum Artikel

Tribal Art Auktionen bei Hammer, Roi und Native; Ingo Barlovic; 2021; https://www.about-africa.de/auktion-messe-galerie-ausstellung/1325-tribal-art-auktionen-bei-hammer-roi-und-native

Nutzungsrechte / Urheberrechte

Beachten Sie die Rechte des / der Urheber! Wenn Sie Artikel übernehmen wollen, fragen Sie nach! About Africa leitet Ihre Anfrage dann gerne an die/den Urheber weiter.

Bei korrekter Zitierweise ist die Übernahme von kleineren TEXT-Ausschnitten ohne Rückfrage erlaubt.

Bilder und andere multimediale Inhalte bedürfen immer der Freigabe durch den/die Urheber.

Disclaimer

Viele Autoren, viele Meinungen! about-africa.de ist nicht verantwortlich für Richtigkeit der angezeigten Inhalte. Wir entfernen natürlich Falsches oder kommentieren im Text, wenn etwas zu hinterfragen ist, jedoch nur soweit wir es beurteilen können oder uns widersprüchliche Ansichten bekannt sind. Wir sind keine Fachleute und sind nicht in der Lage, Fachwissen im Detail auf Richtigkeit zu prüfen. Wir sind jederzeit bereit, Gegenreden zu veröffentlichen.