Die Sammlung traditioneller afrikanischer Kunst von Bernd Muhlack mit 2600 Objekten wurde an die Völkerkundesammlung Lübeck verschenkt. Zu den Werken gehören u.a. der große Nagelfetsich, auf den der am 16. Oktober 2020 verstorbene Muhlack besonders stolz war, und die große Batcham-Maske aus Kamerun.

Die Völkerkundesammlung Lübeck ist seit einiger Zeit für den Publikumsverkehr geschlossen. Deren Leiter Dr. Lars Frühsorge hat mir aber mitgeteilt, dass bereits 2018 eine Neueröffnung an einem neuen Standort von der Lübecker Bürgerschaft beschlossen wurde. Dies soll in den kommenden Jahren umgesetzt werden. Dazu wurden der Personalbestand und die Archivkapazitäten in den letzten Jahren erheblich erweitert.

Zusätzlich sollen Ausstellungen mit den Exponaten in anderen Häusern der Lübecker Museen stattfinden. Beispielsweise wird eine kleine Auswahl aus der Sammlung Muhlack ab dem 26. März in der Ausstellung „Sex und Vorurteil“ im Museumsquartier St. Annen präsentiert.

Muhlack Nagelfetisch

Bernd Muhlack mit dem Nagelfetisch. Foto Anita Schröder

Batcham facebook

Foto: Batcham-Maske, Maske eines Insektengottes, Kameruner Grasland, 19. Jahrhundert, © die LÜBECKER MUSEEN, Foto: Michael Haydn

Autor
Ingo Barlovic
Verpflichtende Zitierweise zum Artikel

Die Sammlung von Bernd Muhlack wurde der Völkerkundesammlung Lübeck geschenkt; Ingo Barlovic; 2021; https://www.about-africa.de/auktion-messe-galerie-ausstellung/1335-die-sammlung-von-bernd-muhlack-wurde-der-voelkerkundesammlung-luebeck-geschenkt

Nutzungsrechte / Urheberrechte

Beachten Sie die Rechte des / der Urheber! Wenn Sie Artikel übernehmen wollen, fragen Sie nach! About Africa leitet Ihre Anfrage dann gerne an die/den Urheber weiter.

Bei korrekter Zitierweise ist die Übernahme von kleineren TEXT-Ausschnitten ohne Rückfrage erlaubt.

Bilder und andere multimediale Inhalte bedürfen immer der Freigabe durch den/die Urheber.

Disclaimer

Viele Autoren, viele Meinungen! about-africa.de ist nicht verantwortlich für Richtigkeit der angezeigten Inhalte. Wir entfernen natürlich Falsches oder kommentieren im Text, wenn etwas zu hinterfragen ist, jedoch nur soweit wir es beurteilen können oder uns widersprüchliche Ansichten bekannt sind. Wir sind keine Fachleute und sind nicht in der Lage, Fachwissen im Detail auf Richtigkeit zu prüfen. Wir sind jederzeit bereit, Gegenreden zu veröffentlichen.