Gut hat sich die auf 5.000 bis 8.000 Euro taxierte Vuvi-Maske gehalten, das Cover-Girl des Kataloges, die für 13.750 Euro (incl. Aufgeld) einen neuen Besitzer fand - und sich bzg. des Zuschlagpreises nur einem Schrumpfkopf aus Equador geschlagen geben musste (32.500 Euro bei einem Schätzpreis von 6.000-7.000). Insgesamt wurden 42% der Objekte zugeschlagen und nahezu 200.000 Euro (incl. Aufgeld) erlöst. Ein deutliches Lebenszeichen der Tribal Art-Auktionen im Dorotheum.

Allerdings wurden die meisten Stücke unter dem Schätzpreis zugesschlagen.

Ergebnisliste hier. Objekte mit Zuschlagspreis und Schätzwert hier.

Vielen Dank an Ingo Barlovic.