Mit einem Umsatz von 300.000 Euro (ohne Aufgeld) und 32% verkauften Stücken legte Zemanek-Münster kein tolle Auktion hin. Waren es die angebotene Qualität, die m.E. hohen Aufrufpreise oder der Zeitpunkt-während Bourgogne Tribal Art, knapp nach der Hammer-Auktion? Am teuersten eine Figur aus Kamerun (13.000 Euro, Lot 344), gut liefen die Sammlungen  von H. Sundermann (Indonesien) und A. Handl (Kamerun). Es bleibt der Nachverkauf abzuwarten.

Autor

  • Ingo Barlovic

Verpflichtende Zitierweise und Urheberrechte

  • Nennung der Quelle: Ergebnisse der 83. Tribal Art Auktion des Würzburger Auktionshauses Zemanek-Münster am 28.5.2016; Ingo Barlovic; 2016; https://www.about-africa.de/auktion-messe-galerie-ausstellung/712-ergebnisse-der-83-tribal-art-auktion-des-wuerzburger-auktionshauses-zemanek-muenster-am-28-5-2016
  • Beachten Sie die Rechte des/der Urheber! Wenn Sie größere Teile von Artikeln übernehmen wollen, fragen Sie zuvor nach!
  • Bilder und andere multimediale Inhalte bedürfen immer der Freigabe durch den/die Urheber.