Termin: 13.09.2016 bis 26.02.2017

Presseinformation:

Auf dem Dachboden seiner Mutter entdeckte Andréas Lang ein Tagebuch und historische Aufnahmen seines Urgroßvaters, der von 1909 bis 1914 bei den sogenannten Schutztruppen der deutschen Kolonie Kamerun diente. Diese Fundstücke waren der Beginn einer Spurensuche, die Andréas Lang an die Orte der kolonialen Vergangenheit seines Urgroßvaters nach Tschad, Kamerun und Kongo führte. Entstanden sind dabei Fotografien und Videoinstallationen, die das Deutsche Historische Museum vom 16. September 2016 bis 26. Februar 2017 in der Ausstellung „Kamerun und Kongo. Eine Spurensuche und Phantom Geographie von Andréas Lang“ erstmals in ihrer Gesamtheit präsentiert.

AndreasLang Residentur pk

Andréas Lang, Residentur Kamerun, 2012 © Andréas LangAndreasLang TalimNorden pk

Andréas Lang, Tal im Norden, Kamerun 2012 © Andréas Lang

Andréas Lang arbeitete als freier Fotograf in Paris, ab 1999 widmete er sich in einem Langzeitprojekt europäischen Landschaften. Von 2006 bis 2007 schuf er die Bildserie „Eclipse“ über Orte der Kreuzzüge und des Christentums im Nahen Osten, 2008 bis 2010 folgten Aufenthalte in Damaskus und Kairo. Seit 2011 führten ihn mehrere Reisen für ein Projekt zum (Post‐) Kolonialismus nach Zentralafrika, Kamerun, Tschad und Kongo.

AndreasLang HausamFluss pk 1

Andréas Lang, Das Haus am Fluß, Kamerun 2012 © Andréas Lang

AndreasLang Aussicht pkAndréas Lang, Aussicht, Kamerun 2012 © Andréas LangAndreasLang ArbeiterundPraesident pk

Andréas Lang, Arbeiter und Präsident, Kamerun 2012 © Andréas LangAndreasLang Kolonialfriedhof pkAndréas Lang, Kolonialfriedhof, Kamerun 2012 © Andréas Lang

Vielen Dank an Deutsches Historisches Museum.

Verpflichtende Zitierweise zum Artikel

Ausstellung Kamerun und Kongo im Deutschen Historischen Museum Berlin; Deutsches Historisches Museum; 2016; https://www.about-africa.de/auktion-messe-galerie-ausstellung/789-ausstellung-kamerun-und-kongo-im-deutschen-historischen-museum-berlin

Nutzungsrechte / Urheberrechte

Beachten Sie die Rechte des / der Urheber! Wenn Sie Artikel übernehmen wollen, fragen Sie nach! About Africa leitet Ihre Anfrage dann gerne an die/den Urheber weiter.

Bei korrekter Zitierweise ist die Übernahme von kleineren TEXT-Ausschnitten ohne Rückfrage erlaubt.

Bilder und andere multimediale Inhalte bedürfen immer der Freigabe durch den/die Urheber.

Disclaimer

Viele Autoren, viele Meinungen! about-africa.de ist nicht verantwortlich für Richtigkeit der angezeigten Inhalte. Wir entfernen natürlich Falsches oder kommentieren im Text, wenn etwas zu hinterfragen ist, jedoch nur soweit wir es beurteilen können oder uns widersprüchliche Ansichten bekannt sind. Wir sind keine Fachleute und sind nicht in der Lage, Fachwissen im Detail auf Richtigkeit zu prüfen. Wir sind jederzeit bereit, Gegenreden zu veröffentlichen.

Autor
Deutsches Historisches Museum

Zeughaus und Ausstellungshalle

Unter den Linden 2
10117 Berlin

http://www.dhm.de