Ergebnisse der Tribal Art Auktionen von Sotheby's und Christies Mai 2017

83% der Lots verkauft, mit Aufgeld 6,25 Mio $ umgesetzt: Sotheby's hat bei seiner Tribal Art Aktion am 15. Mai 2017 in New York mal wieder richtig gut performt. Star wie erwartet eine Chowke (Lot 120) für 1,8 Mio $ inkl. Aufgeld (dem unteren Schätzpreis), meine Lieblingskamba für 25.000 $ zugeschlagen. Leichte Probleme bei Prä-Kolumbien.

Christie's am 19.5. mit seiner Timeless-Auktion in New York aber kaum schlechter: 9 der 11 Objekte für 3,95 Mio $ (einschließlich Premium) verkauft, die Dogon-Maternité (Lot 6)  erreichte 1,2 Mio - blieb damit aber ein Drittel unter ihrer Taxe -,  die ausdrucksstarke Maske der Grebo (Lot 1) konnte mit 511.000 $ ihren Schätzpreis verdoppeln. Die eigentliche Überaschung war eine auf 150.000 $ geschätzte Janus-Figur der Baule (Lot 4) mit erzielten 847.500 $. Die beiden großen Auktionshäuser ziehen damit weiter ihre Bahnen weit jenseits aller Konkurrenten.

Verpflichtende Zitierweise und Urheberrechte

  • Beachten Sie die Rechte des/der Urheber! Wenn Sie größere Teile von Artikeln übernehmen wollen, fragen Sie zuvor nach!
  • Bilder und andere multimediale Inhalte bedürfen immer der Freigabe durch den/die Urheber.
  • Quellen-Nennung: Ergebnisse der Tribal Art Auktionen von Sotheby's und Christies Mai 2017; Ingo Barlovic; 2017; https://www.about-africa.de/auktion-messe-galerie-ausstellung/874-ergebnisse-der-tribal-art-auktionen-von-sotheby-s-und-christies-mai-2017
Diese Seite teilen
©2005-2022 ° About-Africa.de
Programmierung, technische Umsetzung, Wartung G@HService Berlin GHSVS.de