Termin: 10.03.2018

Bei der Tribal Art Auktion 88 des Würzburger Auktionshauses Zemanek-Münster am 10. März 2018 setzen zwei Sammlungen Akzente. Von Christian Pysik werden 55 Objekte der Native Americans angeboten, die größtenteils in der Reservationszeit (1880 bis 1910) und etwas früher entstanden sind, darunter ein Tomahawk, der auch als Pfeife benutzt werden konnte und ein wohl um 1900 für den Export und nicht für den Eigengebrauch hergestelltes Lederhemd im Stil der Sioux. Es stammt aus dem Besitz von Werner Hoffmann, langjähriger Regisseur und Kostümbildner der Bad Segeberger Festspiele und Darsteller des Intschu-tschuna. 

Zemanek indianer hemd 6881 016

Lederhemd in Stil der Sioux; Foto: Zemanek-Münster

Das herausragende Objekte aus dem Nachlass der 1995 verstorbenen Gerda Bassenge ist ein in das 19. Jahrhundert anzusiedelnder Bronze-Gedenkkopf einer Königin-Mutter aus dem Königreich Benin.

Stärkste Skulptur der gesamten Offerte ist eine für Heilungszeremonien verwendete seltene Figur der Mama.

zemanek Mama 6938 018

Mama; Foto: Zemanek-Münstem

Vielen Dank an Ingo Barlovic.

Verpflichtende Zitierweise zum Artikel

Tribal Art Auktion am 10.3.2018 bei Zemanek-Münster - Ankündigung; Ingo Barlovic; 2018; https://www.about-africa.de/auktion-messe-galerie-ausstellung/957-tribal-art-auktion-am-10-3-2018-bei-zemanek-muenster-ankuendigung

Nutzungsrechte / Urheberrechte

Beachten Sie die Rechte des / der Urheber! Wenn Sie Artikel übernehmen wollen, fragen Sie nach! About Africa leitet Ihre Anfrage dann gerne an die/den Urheber weiter.

Bei korrekter Zitierweise ist die Übernahme von kleineren TEXT-Ausschnitten ohne Rückfrage erlaubt.

Bilder und andere multimediale Inhalte bedürfen immer der Freigabe durch den/die Urheber.

Disclaimer

Viele Autoren, viele Meinungen! about-africa.de ist nicht verantwortlich für Richtigkeit der angezeigten Inhalte. Wir entfernen natürlich Falsches oder kommentieren im Text, wenn etwas zu hinterfragen ist, jedoch nur soweit wir es beurteilen können oder uns widersprüchliche Ansichten bekannt sind. Wir sind keine Fachleute und sind nicht in der Lage, Fachwissen im Detail auf Richtigkeit zu prüfen. Wir sind jederzeit bereit, Gegenreden zu veröffentlichen.

Autor
Ingo Barlovic

Geschäftsführer eines Meinungsforschungsinstituts (iconkids & youth). Sammelt seit über 15 Jahren ‚Tribal Art‘, wobei er unkonventionellen Stücken besondere Aufmerksamkeit schenkt. Mitglied der Vereinigung der Freunde Afrikanischer Kultur e.V. Verantwortlich für www.about-africa.de. Redaktionelle Mitarbeit bei "Kunst und Kontext". Schreibt für "Kunst und Auktionen" und "Weltkunst".  Wohnt in Eching/Ammersee. i.barlovic@gmail.com