Vom 24. bis zum 25. Februar fand im La Mamounia Hotel in Marrakesch die Messe 1-54 für zeitgenössische afrikanische Kunst statt, zuvor war sie in London und New York gewesen. 4.000 Besucher besichtigten 17 führende Galerien mit über 50 internationalen Künstlern.

Zusätzlich wurden spezielle Projekte in Zusammenarbeit mit dem Musée d'Art Contemporain Africain Al Madeen (MACAAL), dem Musée Yves Saint-Laurent Marrakech und der Fondation Montresso pärsentiert und es gab ein breites Veranstaltungsprogramm in Zusammenarbeit mit anderen lokalen Institutionen in der Stadt, darunter der Comptoir des Mines Galerie, LE 18 und Riad Yima u.a..

„Der Traum war immer, eine fundierte Präsenz auf dem afrikanischen Kontinent zu haben. Es ist wirklich aufregend, dass sich so viele Menschen in Marrakesch engagieren und wir freuen uns darauf, unser Netzwerk hier 2019 und in den Jahren weiter auszubauen und zu unterstützen “ - Touria El Glaoui, Gründungsdirektor

Fotos von Eric Makin:

1 Abdoulaye Konateü

1 Abdoulaye Konaté

2 aboudia

2 Aboudia

3 Mohamed Lekleti

3 Mohamed Lekleti

4 namsa leube

4 Namsa Leuba

5 zinkpe bust

5 Dominique Zinkpè

Vielen Dank an Shawna C Gallancy von der Agentur Sutton für die Erlaubnis, die Bilder hier zu veröffentlichen

Vielen Dank an Eric Makin.

Autor
Eric Makin
Verpflichtende Zitierweise zum Artikel

Messe 1-54 für zeitgenössische afrikanische Kunst in Marrakesch; Eric Makin; 2018; https://www.about-africa.de/auktion-messe-galerie-ausstellung/981-messe-1-54-fuer-zeitgenoessische-afrikanische-kunst-in-marrakesch

Nutzungsrechte / Urheberrechte

Beachten Sie die Rechte des / der Urheber! Wenn Sie Artikel übernehmen wollen, fragen Sie nach! About Africa leitet Ihre Anfrage dann gerne an die/den Urheber weiter.

Bei korrekter Zitierweise ist die Übernahme von kleineren TEXT-Ausschnitten ohne Rückfrage erlaubt.

Bilder und andere multimediale Inhalte bedürfen immer der Freigabe durch den/die Urheber.

Disclaimer

Viele Autoren, viele Meinungen! about-africa.de ist nicht verantwortlich für Richtigkeit der angezeigten Inhalte. Wir entfernen natürlich Falsches oder kommentieren im Text, wenn etwas zu hinterfragen ist, jedoch nur soweit wir es beurteilen können oder uns widersprüchliche Ansichten bekannt sind. Wir sind keine Fachleute und sind nicht in der Lage, Fachwissen im Detail auf Richtigkeit zu prüfen. Wir sind jederzeit bereit, Gegenreden zu veröffentlichen.