Besprechungen, Besuche, Ankündigungen, Termine von Auktionen, Messebesuchen, Galerien, Ausstellungen, Museen.

Termin: 10.04.2011 bis 29.05.2011

Exhibition in Marl – Official Poster

For more information please visit our website: www.herkenhoff-tribalart.com or join us on facebook: www.facebook.com/Skulpturen-der-Lobi

Leider wird eine direkte Verlinkung auf den Auktions-Katalog vom Kataloganbieter technisch verhindert. Sie müssen sich deshalb leider selbst zu Bildern durchhangeln: Siehe Anleitung am Ende dieser Seite.

Afrika bei Neumeister: Wie Phönix aus der

...

Sonnenstrahlen über Paris - Beobachtungen zur Parcours des Mondes 2010

siehe auch Teil 1 - Die Parcours

Teil 2 - Das Begleitprogramm

Paris ist natürlich nicht nur wegen der Parcours eine Reise wert. Nein, es gibt auch noch Ausstellungen und

...

(Chart 1)

...

Sonnenstrahlen über Paris - Beobachtungen zur Parcours des Mondes 2010

"...kannst du darauf hinweisen, dass es noch einen 2. Teil geben wird, der sich mit Events rund um die Parcours befasst, wie z.B. eine Preview bei Christie's und wir außerdem noch

...

L‘année prochaine á Paris...

Lange Reisen mit dem Auto bin ich gewöhnt, auch Übernachtungen in Stadthotels. Bekannt war mir auch die eigenartige Bettdecke der Franzosen, sie haben nicht das deutsche, individuell-nächtliche Einkuschelbedürfnis.

...

Schulte-Bahrenberg and more im Auktionshaus Zemanek-Münster - Tribal Art Auktion 62, 4. September 2010 in Würzburg

Die traditionelle Afrikanische Kunst besitzt nicht umsonst den Ruf eines schwierigen Sammelgebietes: Da der Markt seit langem von

...

Till FÖRSTER ist Professor am Ethnologischen Seminar der Universität Basel.

Er hat für den Ausstellungskatalog von Reinhard KLIMMT ein Vorwort geschrieben und mindestens der Objektauswahl nicht massiv widersprochen. Der Text „Was heißt hier echt?“[1],

...

Folgend finden Sie den französischen Originalartikel sowie eine Deutsche Übersetzung.

Anmerkung von Ingo Barlovic, der About Africa diesen Beitrag übermittelt hat: ""Dr. Vladimir Arseniev, der Afrika-Experte des 'Museums für Anthropologie und

...

Gedanken zur Diskussion um die Sammlung Reinhard Klimmt und zur fehlenden Diskussion um die Sammlung Gunter Péus im Rahmen der Ausstellung "Habari Afrika!" in der Kunsthalle Dominikanerkirche Osnabrück

Die in St. Petersburg und in Osnabrück

...

Ansichten einer verspäteten Debatte über afrikanische Kunst

In den letzten Tagen hat sich eine polemisch geführte Auseinandersetzung um die Sammlung des ehemaligen Saarländischen Ministerpräsidenten und Bundesverkehrsminister Reinhard Klimmt entwickelt.

...

Reinhard Klimmt sammelt Afrika - „ein peinlicher Witz“, „ein Spaß“ oder „alles echt und von hoher Qualität“? - Über die Peinlichkeit der Diskussion Afrikanischer Kunst im FOCUS-Magazin

In der Wochenzeitschrift FOCUS (Nr. 26/2010 vom 28. Juni 2010,

...

Zur Sammlung Reinhard Klimmt in Osnabrück und deren Rezeption

Wieder einmal erhitzt eine Afrika-Ausstellung die Gemüter [Habari Afrika! Schönheit und Schrecken in der traditionellen und zeitgenössischen Kunst Afrikas].

Wieder einmal geht es um die

...

Wieder einmal riefen die rührigen Bruneaf-Organisatoren nach Brüssel, diesmal zum 20-jährigen Jubiläum, mit aufwendigerem Katalog als in den Jahren zuvor und mit regelmäßigen Email-Erinnerungen ….und gar nicht so viele kamen, zumindest war dies

...

Einführung in das Thema: Aufruf zur Diskussion zur Sammlung Reinhard Klimmt in Osnabrück und deren Rezeption

Die deutsche Szene für afrikanische Kunst liefert sogar der Zeitschrift Focus Gesprächsstoff: In der Ausgabe 26/2010 wird die aktuelle

...

Früher haben sie auf die Schuhe geschaut

Was ich nie vergessen werde, als ich vor 5 Jahren das erste Mal die Bruneaf, die neben der Parcours des Mondes wichtigste Messe für außereuropäische Kunst, besuchte: die Art, in der viele Brüsseler

...

Unterkategorien

Diskussion zur Sammlung Reinhard Klimmt in Osnabrück und deren Rezeption

Die deutsche Szene für afrikanische Kunst liefert sogar der Zeitschrift Focus Gesprächsstoff: In der Ausgabe 26/2010 wird die aktuelle Ausstellung der Sammlung von Reinhard Klimmt unter dem Titel „Das ist ein peinlicher Witz“ geradezu abgewatscht.