Afrika erschien im Aufbruch, als 1957 Ghana und später Staaten wie Kenia aus der Kolonialherrschaft in die Unabhängigkeit entlassen wurde. Eine Begleitmusik zu diesem Aufbruch nannte sich Highlife, westafrikanische Musik, versetzt mit modernen, populären Elementen wie Calypso, Mambo und Jazz, die ihre Ursprünge in den 1920ern hatte. Eine Musik, die auch ihren Weg nach Europa fand, vor allem in Londoner Clubs. Fusion/Crossover-Sound von Gestern, der noch heute Spaß macht.

Zu dieser Musik aus den 1950er und 1960er Jahren ist nun bei Soundway eine Doppel-CD mit 38 Stücken erschienen: Highlife on the Move.

Informationen zur CD und zur Musik finden sich auf der Website von Bayern 2.

Ausführliche Hörbeispiele/Auszüge zu allen Stücken auf Junorecords.