Termin: 25.05.2012

Das Drama der Erdölförderung in zeitgenössischen Fotografien

LAYORI LIVE IN CONCERT

clip image001 0001 Layori

25. Mai 2012
Staatliches Museum für Völkerkunde München
20 Uhr
Eintritt 10 €,  Abendkasse ab 19 Uhr

Layori wurde in Nigeria geboren und verbrachte ihre Kindheit in Nigeria und New York.

Nach einem kurzen Aufenthalt in Lissabon, wo sie in Jazzclubs auftrat, beschloss sie sich ganz auf ihre Musik zu konzentrieren und zog nach München.

Layori live zu erleben ist ein ganz besonderes Erlebnis.

Mit dem Album "Origin" kehrt sie zu ihren Wurzeln zurück und kombiniert diese mit rhythmischem Jazz. Bereits bei den ersten Takten des bluesgefärbten, folkloristischen Titels "Dada", den sie in ihrer Muttersprache Yoruba singt, taucht der Zuhörer in eine verblüffende Klangwelt ein. Hier erklingt eine luftige Musik, die in sich ruht, die eingängig bleibt und doch vielschichtig tönt, die nie dominant wird und doch mitreißt.

Mit ihrer sinnlichen Altstimme zielt die Sängerin direkt auf die Herzen und Seelen derer, die ihr lauschen.

Vor dem Konzert findet um 19 Uhr eine Podiumsdiskussion zum Thema "Künstler gegen die Umweltzerstörung in Afrika" mit Layori, Ndiaga Diop und Laye Mansa unter der Leitung von Sara Mara Kulturmanagement statt.

Veranstalter: Staatliches Museum für Völkerkunde München in Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München, Sarah Mara Kulturmanagement und der Künstleragentur delicious tunes.