Pressemitteilung der Stiftung Preußischer Kulturbesitz vom 13.2.2018:

Inés de Castro wird nicht Sammlungsdirektorin für Ethnologisches Museum und Museum für Asiatische Kunst 

SPK-Präsident Parzinger bedauert Absage – Wir werden bald eine neue Sammlungsleitung präsentieren

Inés de Castro, Direktorin des Linden-Museums Stuttgart, wird nicht Direktorin für die Sammlungen des Ethnologischen Museums und des Museums für Asiatische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin im Humboldt Forum.

Hermann Parzinger, Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz: „Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz bedauert die Absage von Inés de Castro. Wir haben uns über ihre Bewerbung gefreut und waren in intensiven Gesprächen mit ihr. Nun hat sie anders entschieden. Wir werden bald eine neue Leitung für die Sammlungen im Humboldt Forum und für das Ethnologische Museum und das Museum für Asiatische Kunst präsentieren.

Wir brauchen hier schnell eine verlässliche, starke und stabile Führungspersönlichkeit, die im guten Austausch und auf Augenhöhe mit den anderen Partnern und dem künftigen Intendanten im Humboldt Forum agieren kann.“

Vielen Dank an Redaktion About Africa .

Autor
Redaktion About Africa
Verpflichtende Zitierweise zum Artikel

Inés de Castro wird doch nicht neue Leiterin der Berliner Humboldtsammlungen - Pressemitteilung; Redaktion About Africa ; 2018; https://www.about-africa.de/diverses-unsortiertes/961-ines-de-castro-wird-doch-nicht-neue-leiterin-der-berliner-humboldtsammlungen-pressemitteilung

Nutzungsrechte / Urheberrechte

Beachten Sie die Rechte des / der Urheber! Wenn Sie Artikel übernehmen wollen, fragen Sie nach! About Africa leitet Ihre Anfrage dann gerne an die/den Urheber weiter.

Bei korrekter Zitierweise ist die Übernahme von kleineren TEXT-Ausschnitten ohne Rückfrage erlaubt.

Bilder und andere multimediale Inhalte bedürfen immer der Freigabe durch den/die Urheber.

Disclaimer

Viele Autoren, viele Meinungen! about-africa.de ist nicht verantwortlich für Richtigkeit der angezeigten Inhalte. Wir entfernen natürlich Falsches oder kommentieren im Text, wenn etwas zu hinterfragen ist, jedoch nur soweit wir es beurteilen können oder uns widersprüchliche Ansichten bekannt sind. Wir sind keine Fachleute und sind nicht in der Lage, Fachwissen im Detail auf Richtigkeit zu prüfen. Wir sind jederzeit bereit, Gegenreden zu veröffentlichen.