Echtheitsuntersuchungen von Elfenbein-Objekten - Methoden

  • Untersuchung der Bearbeitungsspuren
  • Untersuchung der Verwitterungserscheinungen
  • Altersbestimmung mittels Radiocarbonanalyse
  • Analyse der Bemalung

Startbild; edit by G@HService Berlin, V.Schlothauer
Bild "Startbild"
Größer? Auf Bild klicken!
Bildquelle: G@HService Berlin, V.Schlothauer

Bearbeitungsspuren - Lichtmikroskopische Untersuchungen mit Videoprint-Dokumentation

Spanabhebende, abrasive und erodierende Bearbeitung

Moderne, elektrisch angetriebene Werkzeuge zeigen:

  • gleichmäßig und in der Kerbachse verlaufende Riefen
  • gering variierendes Niveau der Kerben
  • typische Linsenform der Kerbansätze

Alte, handgeführte Werkzeuge zeigen dagegen:

  • trapezoide Form kurzer Kerben
  • Ecken an in engen Bögen geführten Kerben
  • keilförmige Ansätze der Kerben von Schnitzmessern

Zusätzliche Informationen:

  • Abrasive: Hartkörner, die als Schleifmittel verwendet werden, z.B. Auftrag auf Schmirgelpapier.
  • Erosion: langsamer, stetiger Abtrag durch ein "reibendes" Medium.
  • Riefen: Spuren einer zerspanenden Bearbeitung der Oberfläche eines Werkstückes
  • Spanen, Zerspanen: Bearbeitungsverfahren, bei denen Material in Form gebracht wird, indem Oberflächenmaterial in Form von Spänen abgetragen wird.

Beispiel eines Untersuchungsobjekts(1)

Elfenbeinfigur

Detailansicht der Oberfläche(1)

Riefen unter Lichtmikroskop

Detailansicht der Oberfläche(2)

Riefen unter Lichtmikroskop

Verwitterungserscheinungen - Künstliche Alterung von Elfenbein-Objekten, Videoprint-Dokumentation

  • Behandlung mit bestimmten Chemikalien, um neuzeitlichen Fälschungen ein altes Aussehen zu verleihen
  • Anorganische Chemikalien:
    - Ortsaufgelöste Elementanalyse mittels energiedispersiver Röntgenfluoreszenzspektrometrie
    - Rasterelektronenmikroskopie mit angeschlossenem energiedispersivem Mikroelementanalysator
  • Organische Chemikalien:
    - Fourier-Transform-Infrarot-Mikroskopie in Reflexion

Beispiel eines Untersuchungsobjekts(2)

Verwitterte Elfenbeinfigur

Detailansicht der Oberfläche(2)

Oberfläche

Altersbestimmung mittels Radiocarbonanalyse - C14 - Datierung

Primärteilchen der kosmischen Strahlung bilden Neutronen, die aus Stickstoff 14N radioaktiven Kohlenstoff 14C erzeugen, der mit einer Halbwertszeit von 5730 Jahren wieder in 14N übergeht. Die frisch gebildeten 14C-Atome werden rasch zu Kohlendioxid 14CO2 oxidiert, das sich alsbald gleichmäßig mit dem atmosphärischen 12CO2 vermischt und zusammen mit diesem in den Kohlenstoff-Kreislauf eingeht (Photosynthese, Nahrungskette).

Lebende Organismen enthalten pro 1012 stabilen C-Atomen 1 radioaktives 14C-Atom. Dieser Anteil bleibt zu Lebzeiten der Organismen ziemlich unverändert.

Nach dem Absterben hört der Stoffwechsel auf, und da von einem toten Organismus kein 14C aufgenommen wird, zerfällt der zu diesem Zeitpunkt vorhandene 14C-Anteil. Durch Messung des zu einem späteren Zeitpunkt noch vorhandenen Anteils an radioaktivem Kohlenstoff wird somit (unter Berücksichtigung der oben genannten Halbwertszeit) eine Altersbestimmung möglich.

Bestimmt wird das 14C durch Messung der Radioaktivität, nach Verbrennung des Materials im Sauerstoffstrom zu CO2, im Proportionalzähler oder mittels Beschleuniger-Massen- spektrometrie (Accelerator Mass Spectrometry - AMS).

Altersbestimmung von Elfenbein-Objekten mittels AMS-Radiocarbonanalyse

  • Hauptbestandteil von Elfenbein ist Hydroxylapatit, eine anorganische Substanz, Rest ist Kollagen (organisch)
  • Wegen des geringen Kohlenstoffanteils ist eine größere Probenmenge erforderlich (ca. 200 mg) als bei Holz
  • Aufwendige Probenvorbereitung (Kollagenextraktion)
  • Nur Auskunft über Alter des Elfenbeins, nicht aber über Zeitpunkt der Herstellung des Objekts

Analyse der Bemalung - Untersuchung von Farbresten auf Elfenbein-Objekten

Anorganische Pigmente:

  • Ortsaufgelöste Elementanalyse mittels energiedispersiver Röntgenfluoreszenzspektrometrie
  • Rasterelektronenmikroskopie mit angeschlossenem energiedispersivem Mikroelementanalysator

Beispiel eines Untersuchungsobjekts(3)

Bemaltes Elfenbein

Detailansicht der Oberfläche(3)

Oberfläche des bemalten Elfenbeins

Vielen Dank an Dr. Robert Neunteufel.

Autor
Dr. Robert Neunteufel
https://www.about-africa.de/images/erbach/vortraege/ERB-2007HT-03/neunteufel.jpg

http://www.a-analytics.de/de/techniken/atospektro.shtml

Verpflichtende Zitierweise zum Artikel

Überblick Echtheitsprüfung und Altersbestimmung von Elfenbein-Objekten; Dr. Robert Neunteufel; 2007; https://www.about-africa.de/elfenbein-weisses-gold-afrikas/50-echtheitspruefung-altersbestimmung-elfenbeinobjekte

Nutzungsrechte / Urheberrechte

Beachten Sie die Rechte des / der Urheber! Wenn Sie Artikel übernehmen wollen, fragen Sie nach! About Africa leitet Ihre Anfrage dann gerne an die/den Urheber weiter.

Bei korrekter Zitierweise ist die Übernahme von kleineren TEXT-Ausschnitten ohne Rückfrage erlaubt.

Bilder und andere multimediale Inhalte bedürfen immer der Freigabe durch den/die Urheber.

Disclaimer

Viele Autoren, viele Meinungen! about-africa.de ist nicht verantwortlich für Richtigkeit der angezeigten Inhalte. Wir entfernen natürlich Falsches oder kommentieren im Text, wenn etwas zu hinterfragen ist, jedoch nur soweit wir es beurteilen können oder uns widersprüchliche Ansichten bekannt sind. Wir sind keine Fachleute und sind nicht in der Lage, Fachwissen im Detail auf Richtigkeit zu prüfen. Wir sind jederzeit bereit, Gegenreden zu veröffentlichen.