Technische Änderungen
Werte Gäste! Wir haben unsere Seite, nicht zuletzt wegen geltender EU-Bestimmungen, auf aktuelleren technischen Stand angehoben. Wir hoffen, dass dabei nicht zu viel "kaputt gegangen" ist. Wir freuen uns über Input, wenn einzelne Seiten gar nicht mehr erreichbar sind.

Vorgeschichte(n) zum Guapore-Projekt in 2009.

Diese Beiträge waren ursprünglich Teil der Webseite about-amazonas.de, die sich im Juli 2015 in Auflösung befindet.

Die Kanoê sind heute eine Gruppe von weniger als 200 Personen. Der größere Teil lebt in den Terras Indígenas Guaporé, Rio Branco (zwei Familien) und Omerê (3 Personen), im Westen des Bundeslandes Rondônia, nahe der Bolivianischen Grenze. Die genaue Personenzahl ist nicht einmal der FUNAI (Brasilianische Indianerschutzbehörde) bekannt.

Weiterlesen

Eine dreijährige Zusammenarbeit mit den Yudja-Indianern aus Brasilien trug im Herbst 2006 erste Früchte. Tinini, NhãNhã, Yasenaku und Karin Juruna, reisten im September in Begleitung der Ethnobotanikerin Simone Athayde nach Basel und übergaben dem Museum der Kulturen eine Sammlung Musikinstrumente. Eine solche Zusammenarbeit ist eine langfristige Angelegenheit, die ohne die Mitarbeit verschiedener Akteure nicht möglich ist.

2001 gründeten die Yudja einen eigenen Verein, Associação Yarikayu - povo Yudja

Weiterlesen

Diese Seite teilen
©2005-2021 ° About-Africa.de
Programmierung, technische Umsetzung, Wartung G@HService Berlin GHSVS.de