Einleitung

In der Werkstatt des Elfenbeinmuseums in Erbach demonstrierte Heidi Lück den Tagungsteilnehmern die Bearbeitungstechniken und die verschiedenen Materialien. Sie arbeitet im Erbacher Museum als Elfenbeinschnitzmeisterin und hat ihr Handwerk an der Berufsfachschule Holz/Elfenbein in Michelstadt im Odenwald gelernt.

Startbild; edit by G@HService Berlin, V.Schlothauer
Bild "Startbild"
Größer? Auf Bild klicken!
Bildquelle: Eric Makin 2007; edit by G@HService Berlin, V.Schlothauer


Heidi Lück bei der Arbeit
Bildquelle: Echo Online GmbH

Geschnitzt wird heute meist mit Elfenbein aus Mammut-Stoßzahn ("Sibirisches Elfenbein"), seltener auch mit Knochen und Horn.

Proben von Materialien wurden im Teilnehmerkreis herumgereicht. Einige Tagungsteilnehmer hatten Stücke aus ihren Sammlungen mitgebracht. Zurück im Tagungsraum wurden diese Stücke gemeinsam betrachtet und Frau Lück analysierte per Augenschein, ob diese Stücke aus Elfenbein waren und konnte dies jeweils bestätigen. Zwei Stücke jedoch bestanden aus Flusspferdzahn-Elfenbein, was unter anderem an der fehlenden Maserung erkannt werden kann.

"Ob Elfenbein von Steppen- und Wald-Elefanten oder Stoßzähne von Narwalen – Heidi Lück informierte über Unterschiede und gab Tipps zur sicheren Materialbestimmung, Bearbeitung und Lagerung. Die Sammler von Elfenbein unter den Tagungsteilnehmern atmeten oftmals erleichtert auf, wenn die Fachfrau ihnen die Echtheit ihrer oft für nicht wenig Geld erworbenen Schnitzereien bestätigte." ("Aufatmen, wenn es echt ist", Echo online, 2.10.2007)

Im Folgenden finden Sie ein paar Bilder der "Elfenbeinbeschau" mit Frau Lück.

01 Elfenbeinschnitzer-Meisterin Frau Lück und Tagungsteilnehmer Bilderschau:
"Elfenbeinbeschau" mit Frau Lück
13 Bilder - Zum Blättern auf Bilder klicken oder Pfeiltasten verwenden!

Herbsttagung 2007 der Vereinigung der Freunde Afrikanischer Kultur in Erbach (Deutsches Elfenbeinmuseum) - Elfenbein - das weiße Gold Afrikas

Vielen Dank an Heidi Lück.

Autor
Heidi Lück
Verpflichtende Zitierweise zum Artikel

Bilder vom VDFAK-Herbst Treffen 2007 mit Heidi Lück; Heidi Lück; 2007; https://www.about-africa.de/vdfak-tagungen/2007-herbsttagung-erbach/49-beispiele-materialien-techniken-elfenbeinbearbeitung

Nutzungsrechte / Urheberrechte

Beachten Sie die Rechte des / der Urheber! Wenn Sie Artikel übernehmen wollen, fragen Sie nach! About Africa leitet Ihre Anfrage dann gerne an die/den Urheber weiter.

Bei korrekter Zitierweise ist die Übernahme von kleineren TEXT-Ausschnitten ohne Rückfrage erlaubt.

Bilder und andere multimediale Inhalte bedürfen immer der Freigabe durch den/die Urheber.

Disclaimer

Viele Autoren, viele Meinungen! about-africa.de ist nicht verantwortlich für Richtigkeit der angezeigten Inhalte. Wir entfernen natürlich Falsches oder kommentieren im Text, wenn etwas zu hinterfragen ist, jedoch nur soweit wir es beurteilen können oder uns widersprüchliche Ansichten bekannt sind. Wir sind keine Fachleute und sind nicht in der Lage, Fachwissen im Detail auf Richtigkeit zu prüfen. Wir sind jederzeit bereit, Gegenreden zu veröffentlichen.