Technische Änderungen
Werte Gäste! Wir haben unsere Seite, nicht zuletzt wegen geltender EU-Bestimmungen, auf aktuelleren technischen Stand angehoben. Wir hoffen, dass dabei nicht zu viel "kaputt gegangen" ist. Wir freuen uns über Input, wenn einzelne Seiten gar nicht mehr erreichbar sind.

Besprechungen, -empfehlungen, -ankündigungen etc. von Büchern, Publikationen, Multimedia, Lesestoff. Internetfundsachen. Stichworte "Wissen und Bildung".

Am 28.2.2019 lief auf Bayern 2 die Radiosendung Ware 'Mensch - Der transatlantische Sklavenhandel' eine gute Einführung ins Thema. Hingewiesen wird vom Historiker Fabian Klose auch auf die Mithilfe von afrikanischen Königreichen wie Dahomey (heutige Republik Benin). Zum Podcast. Zum Manuskript der Sendung. 

Auf youtube gibt es den Film, den Maman Salissou Oumarou über die Afrika-Filmtage 2018 in Wuppertal gedreht hat. Zu sehen sind neben Regisseuren und Veranstaltern ab der 18. Minute Impressionen von der Eröffnung der Filmplakat-Ausstellung mit Statements von Wolfgang Stäbler und mir. https://www.youtube.com/watch?v=2PSwBXXuIZA

Gerhard Glombiewski hat einen Hinweis zu seinem geplanten Buch "Indigenes Wohnen und Leben in den nördlichen Savannen Afrikas" gemailt. Die Drucklegung dieser Dokumentation mit über 240 Abbildungen ist vor Ostern 2019 geplant. Leseproben und die Möglichkeit der Vorbestellung gibt es auf der Website des Autors. Zur Website.

Wie bereits 2017 durfte ich auch 2018 das Tribal Art Jahr nicht nur auf about africa, sondern auch  für die Kunstmarktzeitung Kunst und Auktionen begleiten. Als Rückblick aufs Jahr gibt es hier die Artikel als pdf:

Auktionen bei Lempertz und Native im Januar 2018

Winter Bruneaf 2018

Zemanek März 2018

Dorotheum Juni 2018

Interview Didier Claes

Parcours 2018

Lempertz Oktober 2018

Zemanek November 2018

Dorotheum Dezember 2018

Felwine Sarr und Bénédicte Savoy haben ihren Bericht "The Restitution of African Cultural Heritage. Toward a New Relational Ethics." jetzt auf Französisch und Englisch veröffentlicht. Er wird die Diskussion über die Rückgabe afrikanischer Objekte zumindest aus den europäischen Museen noch mehr befeuern.  Zum vollständigen PDF.

In seinem neuen Buch Northern Togo Statuary möchte Thomas Keller einen breiteren Blick auf die Skulpturen in Nord-Togo geben, der über die bekannten Arbeiten der Moba, Lamba oder Losso hinausgeht. Dementsprechend geht es auch u.a. um Statuen der Anufo-Tchokossi, Bassari-Ntcham, Dagomba, Gurma, Kabye-Kabre, Konkomba, Kusasi, Mamprusi, Tamberma, Tchamba und Temba-Kotokoli. Das Buch gibt es hier als Gratis-Download. Gedruckt kann es hier zu einem Preis von 28,00 € + Versandkosten bestellt werden.

Petra Schütz und Detlef Linse haben ihre Bilddatenbank zu Lobi-Schnitzern überarbeitet und erweitert. Aktuell sind in situ dokumentierte Werke von 225 Bildhauern (!) der Lobi, Puguli, Birifor, Dagara und Dyan zu sehen. Zum 1. Teil der Datenbank. Zum 2. Teil der Datenbank

Seit Februar 2017 berichte ich für die Kunst und Auktionen, der Kunstmarktzeitung aus dem ZEIT-Verlag, über Tribal Art-Ereignisse. Vielleicht laden die PDFs der Artikel, die ich hier nach Rücksprache mit der Redaktion veröffentlichen darf, dazu ein, das Jahr Tribal Art 2017 noch einmal Revue zu passieren. Zu den Vorberichten zu:

Auktion Zemanek März 2017

Auktion Lempertz April 2017

Auktion Zemanek Mai 2017

Bourgogne Tribal Show Mai 2017

Parcours des Mondes September 2017

Auktion Dorotheum

Weiterlesen

Seit 2012 gibt es den speziellen Recherche-Service von ARTKHADE für den Markt der Kunst aus Afrika, Asien, Ozeanien und Amerika.

Für diesen seit je her nur schwer zu fassenden Markt steht mit der Datenbank von ARTKHADE eine nahezu vollständige und umfassende Informationsquelle zur Verfügung. Sie beinhaltet mehr als 130.000 Ergebnisse von Auktionsverkäufen seit 1927, wobei in 180 internationalen Auktionshäusern mehr als 100.000 Objekte versteigert wurden. Die Datenbank wird täglich aktualisiert

Weiterlesen

In der Kunst und Auktionen 09/2017 vom 19. Mai 2017 gibt es zwei Artikel zu Tribal Art: Mein ausführlicher Vorbericht zu der nächste Woche stattfindenden Bourgogne Tribal Show und ein kurzer Artikel zur nächsten wirklich vielversprechenden Zemanek Auktion am 26. Mai. Leider sind beide Artikel kostenpflichtig: https://www.united-kiosk.de/zeitschriften/reise-freizeit-wissen/kunst+und+auktionen+-+epaper-ebinr_2113031.html

Ulla Fels hat about africa auf Ihr Buch Changing Times aufmerksam gemacht. Im Gespräch mit ihr erzählt Bakary Sidibe von seinem Leben und erläutert die Gesellschaft von Gambia, um dabei zu helfen, die Bevölkerung und die hier angekommenen Flüchtlinge mit ihrer Geschichte und ihren Werten besser zu verstehen. Der 1928 in Gambia geboren Sidibe war Gründer und Direktor des Oral History Division und Museums in Banjul. Weitere Informationen hier.

25 Schnitzer und Gießer der Senufo werden in dem Archiv www.senufo-art.com mit ihren Werken von 1900 bis heute dokumentiert. In einem Blog stellt der Trierer Designer und Autor Markus Ehrhard Gegenüberstellungen und Querverbindungen zusammen. Dabei arbeitet er die Formensprache und die gestalterische Entwicklung der einzelnen Schnitzer heraus und erklärt die Kontexte.

„Selten erfährt man den Namen des Schnitzers einer Maske oder einer Figur, zumal die Objekte vom Urheber so gut wie nie

Weiterlesen

Prägnante Werke von 25 Senufo-Schnitzern aus der Zeit von Anfang 1900 bis heute betrachtet der Trierer Diplom-Designer Markus Ehrhard in seinen drei Kunstbüchern aus Sicht eines Machers und Sammlers. Die nun letzte Veröffentlichung unter dem Titel „Wenn Urform Form bestimmt“ schließt seine Montage von Ursache und Wirkung der Afrikanischen Skulptur auf unsere Kunst und das Design ab.

Anhand eines Tugubele-Paars des berühmten Sabariko Koné, einem Senufo-Schnitzer der 1949 in Ouézomon verstarb,

Weiterlesen

Übersichten-Seite 5 von 7

Diese Seite teilen
©2005-2021 ° About-Africa.de
Programmierung, technische Umsetzung, Wartung G@HService Berlin GHSVS.de