Beiträge, die bisher noch keiner Kategorie zugeordnet wurden.

Dr. Walter Grasser ist am 20. September 2019 im Alter von 80 Jahren verstorben. Grasser war in vielen Themen äußerst bewandert. Er sammelte afrikanische Kunst, hielt darüber verschmitzt-kompetente Vorträge und schrieb für die Kunst&Kontext. Er war seit

...

Maria Kecskési, die langjährige Leiterin der Afrika-Abteilung des Museum Fünf Kontinente in München, ist am 16. September 2019 im Alter von 84 Jahren verstorben. Sie war unter anderem die Autorin des Buches "Kunst aus Afrika" über die

...

Der bekannte amerikanische Tribal Art-Händler James Willis aus San Francisco ist verstorben.

Heinrich Siemers hat mich informiert, dass er auf seiner Website oldafroart die Verkauspreise der meisten von ihm angebotenen afrikanischen Objekte deutlich auf 1/3 der ursprünglichen Preise reduziert hat, "als Reaktion auf die derzeitige Marktlage."

Der Stadtrat der Stadt Zürich hat Dr. Annette Bhagwati zur Direktorin des Museums Rietberg ernannt. Sie tritt ihre Stelle am 1. November 2019 an. Albert Lutz, der heutige und langjähre Direktor des Museums, geht Ende November in Pension. 

Annette

...

Am 8. April 2019 ist Siegfried Wolfram, der große Freund Liberias und seiner Kultur, im Alter von 88 Jahren verstorben. Wolfram, Mitglied in der Vereinigung der Freunde afrikanischer Kultur, hatte mit seiner Frau Renate lange Jahre in Liberia

...

Léontine Meijer-van Mensch, die bisherige Programmdirektorin des jüdischen Museums in Berlin, übernimmt ab dem 1. Februar 2019 als Direktorin der Staatlichen Ethno­grafischen Sammlungen (SES) innerhalb der Staatlichen Kunst­sammlungen Dresden die

...

Deutsche Sammler traditioneller afrikanischer Kunst verstehen die Welt nicht mehr: Seit Jahrzehnten haben sie sich intensiv mit dem afrikanischen Kontinent befasst: mit der Kultur seiner indigenen Völker, mit aktuellen politischen Entwicklungen,

...

Termin: 16.01.2019

Am 16.1.2019 findet um 20.00 Uhr im Literaturhaus München die Veranstaltung AFROTOPIA - EIN ABEND MIT FELWINE SARR & BÉNÉDICTE SAVOY statt. Felwine Sarr, Ökonom aus dem Senegal, fordert seit längerem die endgültige Entkolonialisierung des Kontinents. Die

...

Die Auktionshäuser Lempertz und Artcurial haben für Tribal Art eine strategische Partnerschaft beschlossen. Ihre erste gemeinsame Tribal Art Auktion werden sie am 30. Januar 2019 in Brüssel durchführen. Zur Pressemitteilung.

Nanette Jacomijn Snoep, die derzeitige Leiterin der Staatlichen Ethnographischen Sammlungen Sachsen, wird ab 1. Januar 2019 neue Direktorin des Rautenstrauch-Joest-Museums in Köln. Sie wird Nachfolgerin von Klaus Schneider, der in den Ruhestand

...

Am 14. April 2018 fand in Leipzig das Forum Kleidung und Schmuck anderer Kulturen statt. Zu Kurzfassungen einiger Referate: Baron von AschDie Turkmenenschmuck-Sammlung Kurt und Ursula Rossmanith im Museum Fünf Kontinente, München; Das

...

Das erste online gestellte Video aus dem Archiv von Karl-Heinz Krieg zeigt, wie Kereba Koné eine Holzfigur schnitzt. Es ist zwar 'nur' ein stummer Super 8-Film, aber dennoch (oder gerade deshalb!) faszinierend. Zum Film.

 

Ostern 2018 gab es im Deutschlandfunk die Gesprächsreihe "Späte Reue' zur Aufarbeitung der Kolonialgeschichte in Deutschland, wobei es u.a. um das im Moment heiß diskutierte Thema Restitution ging. Interviews/Standpunkte gab es u.a. mit Inés De

...

Sehr gutes Interview mit Heinrich Schweizer in der FAZ vom 10.4.2018 zum Tribal Art Kunstmarkt und dem Thema Restitution. Zum Artikel.

Die am 9.6.2017 verstorbene Mareidi Singer/Stoll führte in den 1970er Jahren zusammen mit ihrem damaligen Mann Gert Stoll die Galerie Schwarz-Weiß (Essen, später München). Ihre umfangreiche Privatsammlung afrikanischer Kunst, vorwiegend der Yoruba

...